Bereich Arbeit und Beschäftigung

Neue Chancen in Deutschland

Arbeitsalltag. (© Stadtgrün Potsdam GmbH / R. Heihs)

Die Zeit vergeht, die Erinnerungen bleiben. Herr Mohammad Al Mrbd ist mit der Flüchtlingswelle im Jahr 2015 von Syrien nach Deutschland gekommen. Er konnte weder die Sprache, noch kannte er sich mit den bürokratischen Gegebenheiten aus. Eine berufliche Perspektive schien undenkbar. Doch die Unterstützung in Deutschland war immens. Mit Hilfe verschiedener Behörden und sozialen Institutionen konnte er an einem Deutschkurs teilnehmen und nach zwei langen Jahren endlich auch eine Wohnung finden. Die ersten Hürden waren geschafft.

Jetzt wollte er auch endlich wieder arbeiten, vielleicht sogar eine Ausbildung anfangen. Hierfür wurde ihm über die Jugendberufsagentur der Landeshauptstadt Potsdam der Kontakt zum Bereich Arbeit und Beschäftigung vermittelt. Und dann ging alles ganz schnell.

Kurze Zeit später war schon das erste Zusammentreffen mit dem Integrationsbegleiter Herr Slimani. Wie es nun mal in Deutschland üblich ist, wurde ein Lebenslauf erstellt. Natürlich gemeinsam. Dabei stellte sich heraus, dass Herr Al Mrbd auch Interesse an einer Tätigkeit im Garten- und Landschaftsbau hat. Und wie es der Zufall gerade wollte, hatte der Integrationsbegleiter Herr Slimani auch schon einen passenden Arbeitgeber. Nicht immer selbstverständlich. Doch der Bereich Arbeit und Beschäftigung hat viel Zeit und Mühe investiert, ein entsprechendes Arbeitgebernetzwerk in Potsdam und Umgebung aufzubauen. Langfristig lohnt sich das, wie auch in diesem Fall. Über eine Kontaktperson des Dachverbandes des Garten- und Landschaftsbaus wurde die Verbindung zum Unternehmen Stadtgrün hergestellt. Bei einer Probearbeit konnte Herr Al Mrbd seine Motivation und seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Die Organisation erfolgte über den Integrationsbegleiter, der dabei als Schnittstelle zwischen Betrieb, Jobcenter und Herrn Al Mrbd fungierte. Gerade wenn es um bürokratische Angelegenheiten geht, ist es immer gut, jemanden an seiner Seite zu haben.

Mittlerweile arbeitet Herr Al Mrbd seit vier Jahren bei Stadtgrün und hat zudem die Niederlassungserlaubnis von der Ausländerbehörde erhalten. Er ist in Potsdam angekommen, fühlt sich wohl. Jetzt möchte er eine Weiterbildung im Garten- und Landschaftsbau absolvieren, auch eine Ausbildung im Unternehmen wäre möglich. Der Kontakt zu Herrn Slimani besteht weiterhin. Denn auch nach erfolgreicher Vermittlung ist der Unterstützungsbedarf da.